Elbe – Kiel – Ostsee – Rügen

Drei Urlaubswochen verbrachten wir mit dem Fahrrad im Norden und Osten Deutschlands. Die Fahrradtour: Hamburg – Elbe – Brunsbüttel – Nord-Ostsee-Kanal – Kiel – Ostsee bis Rügen.


kiel
Die Kieler Förde

Den Radweg an der Elbe begannen wir in Wedel und saßen abends im Willkommenshöff im Schulauer Fährhaus. Dort werden die großen Schiffe über Lautsprecher mit der landeseigenen Nationalhymne begrüßt.


elbe_2 kanal_1
Die Elbe und am Nord-Ostsee-Kanal
kanal_3 kanal_4

An der Elbe bei Brunsbüttel beginnt der Nord-Ostsee-Kanal. Dem folgen wir mit einer Übernachtung in Albersdorf bis Kiel. Die Unterkunftsmöglichkeiten am Kanal sind nicht so vielfältig. Man muss genau vorplanen.

Dieser Kanal soll die meistbefahrene Wasserstraße der Welt sein. Während unserer Radtour konnten wir nicht viele große Schiffe sehen. In Albersdorf übernachten wir in einer Pension mit Familienanschluß. Über Rendsburg gelangen wir nach gut 90 km schließlich nach Kiel. Dort übernachten wir.


kalifornien
Von Kiel nach Kalifornien und Brasilien

Wir wählten die Ostseeroute von West nach Ost. Und der Rückenwind meinte es oft gut mit uns. An der Ostsee gibt es bei Kalifornien und Brasilien (man glaubt es zuerst nicht) schöne unverbaute Strände, wo jeder schwimmen darf.

Wir fuhren an der Kieler Bucht entlang auf schönen Radwegen mit Rückenwind und Blick auf die Ostsee. Über Hohwacht landeten wir im Weißenhäuser Strand. Wir hatten dort telefonisch von unterwegs eine Unterkunft reserviert, nicht ahnend, dass es sich um eine großes Retortendorf handelt, das eher für Familien geeignet ist. Auch das ging vorüber.


hohwacht heiligenhafen
Hohwacht – Heiligenhafen

Bei Wind und schlechtem Wetter radelten wir über Heiligenhafen nach Großenbrode. Diesesmal unser Ende der Tour am Bahnhof. Wenn man weiterfährt erreicht man Dahme, Grömitz und Neustadt.


groemitz
Grömitz
neustadt_1 neustadt_2
Neustadt

Nun fuhren wir an der Lübecker Bucht entlang zum Timmendorfer Strand bis Travemünde. Mit der Fähre setzten wir über nach Priwall und sahen uns die Kunstwerke aus Sand an, die Sand World.


trave_1 trave_2
Nach Travemünde, die „Sand World“ in Priwall.

Von Priwall aus fuhren wir in den Osten Deutschlands, hier auf manchmal einsamen Wegen wünderschön an der Ostsee entlang durch herrliche Badeorte und sehenswerte Städte. So gelangen wir über Groß Schwansee, Steinbeck (oft auf Plattenwegen) und Boltenhagen nach Wismar, etwa 65 km.


11_schwansee 12_wismar
Die Ostsee bei Schwansee – Wismar

Nachts regnet es. Aber morgens können wir noch ein wenig Wismar besichtigen und verlassen dann diese schöne Stadt auf langen Wegen durch das Industriegebiet. Erst hinter Pepelow wird es gemütlicher. Bis zum Ostseebad Rerik sind es schon über 30 km. Im sehr langgezogenen Ostseebad Kühlungsborn wird es nobel und mondän.


13_rerik
Rerik
14_born
Kühlungsborn

In Warnemünde suchen wir recht lange nach einer Unterkunft. Schließlich finden wir in der Innenstadt ein kleines, chinesisches Hotel ebenso eingrichteten Zimmern. Das Gepäck dürfen wir im Hotel lassen. Wir nehmen nur die Räder mit in den Zug nach Rostock.


15_rostock 16_rostock

Gegen 14 Uhr fahren mit mit der Fähre von Warnemünde hinüber zur „Hohen Düne“. Zuerst fahren wir neben der Landstrasse, später bis Graal-Müritz durch den Wald. Dann über Dierhagen nach Wustrow. Wir übernachten schließlich in einem Hotel in Nierhagen. Nur noch dort bekommen wir gerade noch Zimmer.


17 18

Zuerst radeln wir nach Althagen zum kleinen Hafen. Dann nach Ahrenshoop und hinaus in die Wiesen mit einigen Kunstskulpturen. Der Weg ist sehr schön über Born nach Wieck und ins Ostseebad Prerow. Über Zingst und Bresewitz gelangen wir zu unserem Tagesziel nach Barth. Das Städtchen ist sehr schön renoviert. Auf schönen, einsamen Wegen fahren wir nun den durchgängig asphaltierten Radweg nach Nisdorf zum Schloss Hohendorf. Der Radweg ist neu angelget zwischen Doblitz an der Ostsee entlang bis Nisdorf. Gegen 12:30 Uhr sind wir in Strahlsund. Der ganze Weg bis dahin ist ohne Lokal und Einkaufsmöglichkeit.


19_st_markt
Strahlsund, Markt
21_st 20_st

Wir nehmen gegen 9:15 Uhr das Schiff nach Hiddensee. Diese Überfahrt nach Neuendorf und später von Vitte (ab 14:15 Uhr) nach Wiek kostet für 2 Personen+Fahrräder ca. 50,- Euro. Wir erreichen Neuendorf mit den paar Häusern und gelangen gleich auf die einzige Straße der Insel. Von der Einsamkeit auf Hiddensee ist zur Saison nichts mehr geblieben. Diese Straße ist der „Runway“ aller Touristen, besonders zwischen Vitte und Kloster. Das ist sehr enttäuschend und öfters wehrt sich die Kamera gegen ein Foto.


22
Strahlsund Hafen – nach Hiddensee
23
Hiddensee

Nach einer Inselrundfahrt ohne Gepäck starten wir am nächsten Tag nach Glowe. Danach hinauf nach Lowe und etwas undurchsichtig durch Ranzow, am Schlossturm vorüber in den Wald. Es regnet ordentlich. Nach ein paar Kilometern Waldfahrt erreichen wir den „Königsstuhl“. Für 6 Euro Eintritt dürfen wir die Kreidefelsen von oben anschauen.


24
Kap Arcona

Später warten wir wieder einmal das Ende eines Regenschutts ab. Sausen dann die Fahrstraße hinunter nach Sassnitz hinein zum Bahnhof. Da endet unsere Fahrradtour. Wir haben viel gesehen, besonders gefallen hat uns die Ostsee im Osten.