Startseite  | Meine Reisen  | Foto-Auswahl  | Suchen  | Links  | Impressum/Datenschutz 





Anfang September 2022 entschlossen wir uns zu einem weiteren Alpen-Radweg. Diesesmal nicht mit einer geführten Tour, sondern zu einer Fahrradreise, die uns höchstmögliche Freiheit ließ: Zu viert mussten wir unseren Weg selbst finden. Hotels waren vorgebucht, ebenso der Gepäcktransport organisiert.


Die Radwege sind stets gut markiert, außer ein paar km in Deutschland. Die Gesamtlänge beträgt etwa 320 km. Wir kamen mit einigen zusätzlichen Wegen auf knapp 400 km. Man radelt entlang Salzach, Saalach und Inn durch flaches und leicht hügeliges Gelände und einem Gefälle von 750 Hm von Krimml nach Passau. Dazwischen gibt es auch immer einmal wieder kurze knackige Anstiege. Die Tour dauert 6 Tage, dazu An- und Abreise.


Unsere Route:
1. Krimml - Zell am See
2. St. Martin bei Lofer
3. Bad Reichenhall - Salzburg
4. Burghausen
5. Obernberg bei Bad Füssing
6. Schärding, Passau, Schärding


nach oben


Tauern-Radweg

Von Krimml nach Zell am See, Lofer, Salzburg, Burghausen, Obernberg, Schärding und Passau



Wir starten in Krimml, schauen uns am Nachmittag zuvor die Krimmler Wasserfälle an. Der Wetterbericht ist für uns nicht gut. Oft Regen an diesem Tag. Aber es sollte später noch heftiger regnen, manchmal fast den ganzen Tag. Nur die letzten zwei Tage nach Obernberg sollten sonnig werden. Sonst den ganzen Tag: Regenhosen und Anorack.


Zell am See

Nach Zell am See lag unsere nächste Übernachtung in St. Martin bei Lofer. Wegen dem Regen wollten wir bei Weißbach die Klamm besichtigen. Im Gasthaus davor warteten wir zwei Stunden. Der Regen ging unvermindert heftig weiter. Schließlich fuhren wir die letzte gute Stunde bei sehr ordentlichem Regen zu unserem Hotel.


Ohne Regenkleidung geht gar nichts.

In Bad Reichenhall kehrten wir um die Mittagszeit im Brauhaus ein. Erst später regnete es wieder. Die nächste Übernachtung: Salzburg. Da zeigten sich ein paar blaue Flecken am Himmel. Wir konnten sogar bei Sonne in einem Gartenlokal sitzen. Abseits vom Zentrum. Die Stadt war wegen einem Straßenfest überfüllt.


Über Laufen gelangt man nach Oberndorf zur Stille-Nacht-Kapelle.


Burghausen liegt wieder in Deutschland. Die Burganlage zählt mit einer Länge von über 1000 m zu der längsten Burg der Welt. Radfahren ist auf dem Burggelände erlaubt.




Der Stadtplatz von Burghausen allein ist sehr sehenswert.




Nach Obernberg erreichen wir Schärding, unser letzter Übernachtungsort. Auch hier gibt es eine wunderschöne Altstadt.



Nur etwa 15 km weiter erreichen wir Passau. Unser Tauern-Radweg ist nun komplett.







nach oben 1997-2022